B1 Ausbildung der Ausbilder (AdA)

Die Ausbildereignungsverordnung (AEVO) orientiert sich insbesondere an den Bedürfnissen der gewerblichen Wirtschaft, als weitaus bedeutendster Ausbildungsbereich. Die AEVO beschreibt die berufs- und arbeitspädagogische Eignung von AusbilderInnen als „Qualifikation zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren“. Zentrale Bestandteile des Lehrganges sind die Vermittlung von Methoden-, Handlungs- und Planungskompetenz sowie der Aufbau einer neuen Rollenkompetenz.

Inhalte

Handlungsfelder:

  1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  2. Ausbildung vorbereiten u. bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  3. Ausbildung durchführen
  4. Ausbildung abschließen

 

Nutzen

  • Wissen, das sofort im Ausbildungsalltag umgesetzt werden kann
  • Mehr Ansehen und Durchsetzungsvermögen durch gezielte Erhöhung der eigenen Handlungskompetenz
  • Mehr Rechtssicherheit im Ausbildungsalltag
  • Professioneller Umgang mit Auszubildenden in schwierigen Situationen
  • Erleichterung bei der Ausbildungsplanung
  • Lernen in kleinen Gruppen und somit individuelles Eingehen auf Teilnehmerwünsche
  • Gute Bestehens-Quote

Kompaktkurs in 2 Blöcken:

Montag, 18. September bis Freitag, 22. September 2017

und

Montag, 9. Oktober bis Freitag, 13. Oktober 2017

Mo.-Fr. 8:00 – 16:15 Uhr

Zur Übung planen wir zwei Seminartage (18 UE) zwischen der schriftlichen und der praktischen Prüfung in Absprache mit den Teilnehmern ein.

Termin18.09.2017 - 13.10.2017
 08:00 - 16:15 Uhr
UmfangUmfang 110 Unterrichtseinheiten inkl. Vorbereitung Fachgespräch
Gebühr500,00 €
 zzgl. 170,00 € IHK-Prüfungsgebühr

Dieses Seminar buchen

Für dieses Seminar sind noch 7 Plätze verfügbar.

110 Unterrichtseinheiten inkl. Vorbereitung Fachgespräch

500,00 €
zzgl. 170,00 € IHK-Prüfungsgebühr

Persönliche Daten